Eisdickeregler - EDR2

Zeichnung: EDR2 - Eisdickeregler
EDR2 - Eisdickeregler
Datenblatt DPC200
Datenblatt DPC200

Kontrollierte Eismengenerzeugung für Kühlzwecke
Kombination von Sensor und Auswertegerät
Vorwahl einer gewünschten Eisdicke in 4 Stufen (ca. 1...4 cm)
Umschaltkontakt bei Erreichen der vorgewählten Eisdicke

Zeichnung: EDR2 - Eisdickeregler
EDR2 - Eisdickeregler

Der Eisdickeregler – EDR2 lässt Eis kontrolliert wachsen und verbessert die automatische Herstellung von Eis.

 

Zur Eisherstellung wird eine mit vier Sensoren besetzte Kühlplatte in ein entsprechend befülltes Becken getaucht. An dieser Kühlplatte wächst langsam eine Eisschicht heran, deren Dicke anhand von vier Sensoren gemessen wird. Die Sensoreinheit der Kühlplatte wird jeweils individuell nach Kundenwunsch angefertigt.

Der Eisdickeregler steuert per vierstufigem Regler die angeschlossene Kältemaschine. Bei Erreichen einer gewünschten Eisdicke schaltet sich zum einen die Kältemanschine ab und zum anderen leuchtet ein LED-Signal auf. Taut zu viel der Eisschicht ab, so wird der Kühlprozess automatisch gestartet.

Auf diese Weise kann die gewünschte Dicke der Eisschicht kontinuierlich gehalten und Strom gespart werden.

Zeichnung: EDR2 - Eisdickeregler Aufbau
EDR2 - Eisdickeregler Aufbau
Zeichnung: EDR2 - Eisdickeregler Aufbau
EDR2 - Eisdickeregler Aufbau